Bio Weihnachtsbäume im Sauerland

Bio-Weihnachtsbäume
aus dem Sauerland...

Qualität aus ökologischem Landbau
Weihnachtsbaumhof Schulte-Göbel im Sauerland

vom Weihnachts­baumhof
Schulte-Göbel in
Schmallenberg-Felbecke

Qualität aus ökologischem Landbau
3 Generationen Weihnachtsbäume

3 Generationen
Weihnachtsbäume

Konrad, Gerhard und Jonas

Qualität aus ökologischem Landbau
Schlagen Sie ihren Weihnachtsbaum selber

Schlagen Sie sich ihren
Weihnachtsbaum selber:

Zur Anmeldung

Qualität aus ökologischem Landbau
Bio-Weihnachtsbäume für Wiederverkäufer und Großhandel

Bio-Weihnachtsbäume für
Wieder­verkäufer und Großhandel:

Zur Anfrage

Qualität aus ökologischem Landbau

Weihnachtsbäume aus ökologischem Landbau

... von der Familie Schulte-Göbel im Schmallenberger Sauerland.

Wir erzeugen schöne Weihnachtsbäume mit Bio-Siegel. Bei uns erhalten Sie die beliebte Nordmanntanne und die exklusive Nobilistanne in Bio-Qualität. Mit Hilfe unserer Shropschire-Schafe achten wir bei der Pflege der Tannenbäume auf den Schutz von Umwelt, Tieren und Klima. Wir arbeiten nachhaltig ohne den Einsatz von Glyphosat!

Schlagen Sie ihren Bio-Weihnachtsbaum selber:

Bio-Weihnachtsbäume aus regionaler Herkunft

 Sie legen Wert auf eine natürlich gewachsene Biotanne aus deutscher Herkunft? - Dann sind Sie bei uns goldrichtig!

Als Gründungsmitglied der Initiative Bioweihnachtsbaum fördern wir die biologische Vielfalt.

Bio-Nordmann

Bio-Nordmanntanne

(Abies nordmanniana)
Der beliebteste deutsche Weihnachts­baum, mit seinen weichen Nadeln und einer langen Haltbarkeit.

Bio-Nobilis

Bio-Nobilis

(Abies procera)
Im Wuchs individuell und durch die starken Zweige gut zu schmücken. Die Nobilis wird immer stärker nachgefragt, da sie einen angenehmen Geruch hat und sehr lange haltbar ist.

Für die Darstellung von YouTube-Videos müssen Sie in der Cookie-Einstellung "'YouTube" akzeptieren.
Cookie-Einstellung vornehmen

Neuigkeiten von unserem Weihnachtsbaumhof

Vielen Dank für den Kauf Ihrer Biotanne!

Vielen Dank wenn Sie in diesem Jahr bei uns Ihre Biotanne gekauft haben. Nach Möglichkeit geben Sie regelmäßig Wasser in Ihren Weihnachtsbaumständer. So bleibt Ihre Biotanne länger frisch. Wenn Ihnen Ihre Biotanne gefällt, freuen wir uns über ein paar freundliche Worte. Sie können direkt auf unserer Internetseite Ihre Bewertung abgeben.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!
Viele Grüße
Familie Schulte-Göbel

Weihnachtsbaum selber schlagen!

Am 2. und 3. Adventswochenende

oekolandbau.de | Das Informationsportal

www.oekolandbau.de ist die zentrale Maßnahme des vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) initiierten Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Es bezieht alle Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein.

Demokratiefest in Berlin und das Demo-Netzwerk feiert mit

Der 23. Mai markiert in diesem Jahr einen besonderen Tag, denn unser Grundgesetz wird 75 Jahre alt. Vom 24. bis 26. Mai 2024 findet daher in Berlin das Demokratiefest statt. Auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie das Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖL) sind mit von der Partie. Das BÖL empfängt mit den Bio-Botschafterinnen und -Botschaftern des Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau die Gäste an seinem Stand.

Mit Öko-Züchtung die Artenvielfalt schützen und erhalten

Am 22. Mai ist UNESCO-Welttag der Artenvielfalt. Dazu zählt auch der Reichtum an Kulturpflanzen und -sorten. Sie zu erhalten ist lebensnotwendig, damit robuste, anpassungsfähige Nutzpflanzen gezüchtet und bei sich veränderndem Klima erfolgreich angebaut werden können. Eine Langzeitstudie der Uni Bonn hat nun gezeigt, dass dies am besten unter ökologischen Anbaubedingungen funktioniert.

Gewinne und Einkommen landwirtschaftlicher Betriebe 2022/23 deutlich gestiegen

Laut dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stieg 2022/23 das durchschnittliche Einkommen je Arbeitskraft in den Haupterwerbsbetrieben gegenüber dem Vorwirtschaftsjahr um 32 Prozent auf rund 61.000 Euro. Der durchschnittliche Gewinn lag mit 113.900 Euro rund 39 Prozent über dem Vorjahreswert (81.900 Euro). Damit ist das Wirtschaftsjahr 2022/23 für Haupterwerbsbetriebe das mit Abstand erfolgreichste in den vergangenen zehn Jahren.