Bio-Weihnachtsbäume
aus dem Sauerland...

Qualität aus ökologischem Landbau

vom Weihnachts­baumhof
Schulte-Göbel in
Schmallenberg-Felbecke

Blaufichten, Nordmann­tannen
sowie Nobilis in
erst­klassiger Bioqualität

Schlagen Sie sich ihren
Weihnachtsbaum selber:

Zur Anmeldung

Bio-Weihnachtsbäume für
Wieder­verkäufer und Großhandel:

Zur Anfrage

Weihnachtsbäume aus ökologischem Landbau

... von der Familie Schulte-Göbel im Schmallenberger Sauerland.

Wir erzeugen im ökologischen Landbau Weihnachtsbäume mit Bio-Siegel und bieten Blaufichten, Nordmanntannen sowie Nobilis in erstklassiger Bio-Qualität. Unsere Shropschire-Schafe unterstützen uns hervorragend beim ökologischen Pflanzenschutz der Tannenbäume. Wir arbeiten umweltbewusst und nachhaltig ohne Glyphosat!

Wir sind Gründungsmitglied der Initiative Bioweihnachtsbaum.

Wenn Sie Wert auf einen natürlich gewachsenen Bio-Weihnachtsbaum aus deutscher Herkunft legen, dann sind Sie bei uns goldrichtig!

Weihnachts­baum bestellen

Lassen Sie Ihren Bio-Weihnachtsbaum ganz bequem per Paket liefern.

Zum Onlineshop

Weihnachts­baum selber schlagen

Schlagen Sie Ihren Weihnachts­baum bei uns auf dem Hof.

Zur Anmeldung

Für Wieder­verkäufer und Gross­handel

Wir sind Ihr leistungsstarker Lieferant von Bio-Weihnachts­bäumen, auch bei größeren Stückzahlen.

Zur Anfrage



oekolandbau.de | Das Informationsportal

www.oekolandbau.de ist die zentrale Maßnahme des vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) initiierten Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Es bezieht alle Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein.

Mehr "Bio" für die Bio-Stadt Hamburg

Auf der gut besuchten Veranstaltung zum Thema "Mehr Bio für die Bio Stadt Hamburg" diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der politischen Parteien, wie sie die Qualität der Lebensmittel in Kitas, Schulen und Krankenhäusern verbessern können. Eingeladen hatte die Stiftung World Future Council und das Bündnis Bio-Stadt Hamburg, der NABU und RENN.Nord.

Ferkelkastration: Entscheidungshilfen für Schweinehalter

Mit über 100 Veranstaltungen bis August, einer neuen Broschüre, Postern, Videos und Onlinebeiträgen informiert das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) über die zulässigen Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration ab 2021. Ziel ist es, den Betrieben Entscheidungshilfen aus Praxis und Wissenschaft zu geben.

AöL untersucht Zutaten der #ErnährungforFuture

"… for Future" – dieser Ausdruck gilt als Stichwort für klimabewusstes Handeln, und das über die Klimaschutzbewegung hinaus. Unter dem Motto #ErnährungforFuture setzte sich die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) auf der Biofach in Nürnberg mit der Ernährung "für die Zukunft" auseinander.